Katzenklo

Mindestens ein Katzenklo gehört in die Katzen Erstausstattung. Dazu kommt dann natürlich auch das Katzenstreu fürs Katzenklo. Als Faustregel gilt für die Anzahl an Katzentoiletten übrigens ein Klo pro Katze und noch eins zur Sicherheit. Als Erstausstattung für eine neu einziehende Katze reicht aber erst einmal eine Katzentoilette aus.

Katzenklo und Katzenstreu

Katzenmöbel in der Erstausstattung.
Kätzchen sitzen im Katzenklo

In die Katzen Erstausstattung gehört mindestens ein Katzenklo und eine Packung Katzenstreu.

Katzentoiletten

Pro Katze benötigt man mindestens eine Katzentoilette. Gibt es mehrere Katzen im Haushalt, sollte man die Faustregel beachten, dass jede Katze im Haushalt ihr eigenes Katzenklo benötigt und man eben besser noch eine zusätzliche Katzentoilette für alle hat. Bei den Katzentoiletten gibt es zwei Varianten, die offene Schalentoilette und die Haubentoilette. Was man nimmt, ist nicht vom eigenen Geschmack abhängig, sondern davon, was die Katze bevorzugt.
Katzentoilette | Katzentoilette selbstreinigend
Notwendigkeit für Erstausstattung: Ja, zwingend, zum Start mit einer Katze muss es mindestens ein Katzenklo sein.
Kosten: ab 10 Euro aufwärts für die Katzenklo-Basismodelle.

Der absolute Luxus und sicherlich kein unabdingbarer Teil einer Katzengrundausstattung ist das Selbstreinigende Katzenklo.

Katzenstreu

Es gibt Hygienestreu und Klumpstreu. Klumpstreu ist praktisch, denn die Körner nehmen durch ihre poröse Struktur den Katzenurin auf und das Streu bildet dann einen Klumpen, der eben auch aussortiert werden kann. Wer ein Katzenkitten bei sich einziehen lässt, sollte allerdings Hygienestreu nehmen. Denn das Klumpstreu kann nicht zwischen Urin und zum Beispiel Speichel oder Wasser unterscheiden. Kommt ein neugieriges Katzenkitten dann auf die Idee Klumpstreu zu fressen, kann das sehr gefährlich werden, wenn sich der Katzenstreu-Klumpen dann im Magen bildet.
Katzenstreu online kaufen
Notwendigkeit: Ja, zum Start sollten ein bis zwei Packungen Katzenstreu vorhanden sein.
Kosten: 10 Liter Hygiene Streu kosten ab ca. 4 Euro. Ab nun eine regelmäßige Ausgabe für den Neu-Katzenhalter.

Katzenstreuschaufel 1

Die Katzenstreuschaufel ist ein Sieb mit Griff. In der Schaufel ist ein Gitter. Durch dieses rieselt das Streu, in der Schaufel bleibt die Hinterlassenschaft der Katze hängen. Zum Beispiel auch die Urinklumpen aus dem Klumpstreu. Das saubere Streu verbleibt im Katzenklo, der schmutzige Rest wird durch die Katzenstreuschaufel aussortiert und in den Müll geworfen. Ein Katzenklo sollte ein bis zwei Mal am Tag mit der Gitterschaufel sauber gemacht werden.
Katzenstreuschaufel
Notwendig in Erstausstattung: Ja, aber man kommt notfalls auch zwei, drei Tage ohne aus.
Kosten: Ab ca. 5 Euro

Katzenstreuschaufel 2

Nimmt man Streu aus dem Katzenklo raus, dann sollte man natürlich auch wieder auffüllen :-) Dafür gibt es dann eine weitere Katzenstreuschaufel. Mit der Schaufel kann man dann auch gleich das neue Streu schön glatt streichen und so seine Katze ein wenig kontrollieren.
Notwendig in Erstausstattung: Geht auch ohne. Als Ersatz eignen sich auch Plastikbecher.

Katzenklo mit Sieb

Eine Kombination aus Katzentoilette und Katzenstreuschaufel ist das sehr praktische Katzenklo mit Sieb. Wem die Kosten für eine selbstreinigende Katzentoilette zu hoch sind, sollte sich einmal diese Möglichkeit ansehen. Wobei ein Katzenklo mit Sieb eher etwas für ältere Katzen ist, die bereits auf Klumpstreu umgestellt worden sind. Die Sieb-Toilette funktioniert ganz einfach: Möchte man das Streu reinigen, nimmt man den Einsatz raus. In diesem bleiben Klumpen und Würste hängen. Noch etwas schütteln (sieben) und das unbenutzte Katzenstreu fällt durch die Löcher. Nun einfach den Dreck im Abfall entleeren und den Siebeinsatz in die zweite Schale setzen. Aus der ersten Schale das saubere Katzenstreu einfüllen, bei Bedarf etwas mit frischem Streu auffüllen und das Katzenklo ist wieder Einsatzbereit. Katzenstreuschaufel

Kleine Müllbeutel

Kleine Müllbeutel zur Aufnahme des dreckigen Katzenstreu.
Kosten: Ab nun an regelmäßig. 40 Müllbeutel mit Tragegriff und 5 Liter Volumen kosten ca. 1 Euro.

Siehe auch: 10 Tipps zum Katzenklo - zum Beispiel wie oft muss es gereinigt werden, wie führe ich am besten eine Grundrienigung durch und wohin eigentlich mit dem verklumpten Katzenstreu?