Katzenpflege

Fast immer benötigt man für eine Katze auch eine Bürste. Erstausstattung für die Katzenpflege und Sauberkeit. Ob eine Bürste reicht, hängt auch von der Katzenrasse ab. Einige Katzen haben zum Beispiel Probleme mit dreckigen Ohren oder Augen, hier sind dann Pflegetücher nötig. Aber für die Grundausstattung reicht erst einmal eine Bürste aus. Was für eine, das hängt doch stark davon ab, ob es eine Langhaarkatze oder eine Kurzhaarkatze ist, die einzieht.

Bürsten für die Erstausstattung

Maine Coon Katze beim Bürsten.
Katze bürsten und pflegen

In der Erstausstattung brauchen Katzen jetzt nicht schon die richtig teuren und tollen Bürsten und was es zur Pflege noch gibt. Natürlich kann es vorkommen, dass eine wirklich verwahrloste Katze bei einem einzieht, ein echter Notfall eben. Hier sollte man den ersten Schnitt aber jemanden überlassen, der sich auskennt, dem Tierarzt oder einem Tierfriseur vielleicht. Später für die weitere Pflege kann man dann immer noch entscheiden, welche Bürste für die Katze nötig ist. Das hängt schließlich von der Rasse bzw. von der Felllänge ab.

Katzenbürsten

Eine Katze hat Fell und das muss meist gebürstet werden. Wobei jede Katzenrasse da anders ist und die Pflegeintensität dann auch noch von Katze zu Katze variieren kann. Aber auch wenn die Katze zu den pflegeleichten Katzenrassen gezählt wird, hat eine regelmäßige Fellpflege durch den Menschen Vorteile. Zum einen landet ein Großteil der Katzenhaare dann in der Bürste und nicht in der Wohnung und zum anderen kann man die Gelegenheit gleich nutzen, und die Katze in Augenschein nehmen. Besonders Freigängerkatzen sollte man regelmäßig auf Verletzungen aber eben auch auf den Befall von Parasiten wie Zecken untersuchen.

Es gibt aber auch Katzenrassen, bei denen gehört die regelmäßige Fellpflege zum Pflichtprogramm. Die Perserkatze gehört zum Beispiel zu den Langhaarkatzen, die regelmäßig gebürstet werden müssen.

Ist die Grundausstattung für ein Kitten, sollte man auch an eine Bürste, gerne eine weiche, denken. Gewöhnt man das Kitten bereits an das Bürsten, auch wenn es vielleicht eben noch nicht nötig ist, hat man es im späteren Zusammenleben mit der ausgewachsenen Katze viel leichter, wenn es ans Bürsten geht.

Für eine kleine Katze sollte es also eine weiche Bürste sein, ansonsten hängt die richtige Bürstenwahl von der Katzenrasse ab bzw. davon ob es eine Langhaarkatze oder eine Kurzhaarkatze ist.

Was meist eine gute Wahl ist, ist übrigens ein Furminator. Den gibt es für unterschiedliche Felllängen zu kaufen.
Notwendigkeit: Kommt auf die Katze an. Bei Perserkatzen absolut ja. Bei Kurzhaarkatzen eher nein. Zum Einzug muss meist noch keine Bürste bereit liegen. Kosten: Eine weiche Katzenbürste, genau richtig zum dran gewöhnen, gibt es schon ab wenige Euro. Der Furminator für Katzen ist ab ca. 23 Euro zu haben.

Fellpflege unterschiedlich

Je nachdem für welche Katze bzw. Katzenrasse man sich entscheidet, kann das Thema Fellpflege ganz anders aktuell werden. Auch bedeutet Langhaarkatze nicht immer umfangreiches Pflegeprogramm bzw. viel Bürsten wie hier am Beispiel Perserkatze vs. Maine Coon Katze deutlich wird:

Perserkatze Fell Pflege

Wer sich zum Beispiel eine Langhaarkatze wie die Perserkatze zulegt, sollte gleich etwas Zeit für die Fell pflege mit einrechnen. Gerade Perserkatze müssen regelmäßig gebürstet werden und hier gilt es vor allem die Kitten beizeiten daran zu gewöhnen, damit das Katzen bürsten später kein Kampf wird. Perserkatze bürsten. Desto jünger eine Katze ist, um so eher lässt sie sich übrigens an ein Pflegeprogramm mit Bürste und Kamm gewöhnen.

Maine Coon Katze Fell Pflege

Auch die Maine Coon Katze hat eher längeres Fell. Dennoch sind Coonies deutlich Pflegeleichter als eben die Perserkatze. Maine Coon Katzen benötigen aber beim Fellwechsel Unterstützung durch regelmäßiges Bürsten. Maine Coon Katze bürsten. Das im Bild oben ist im übrigen eine Maine Coon Katze, die sich gerade bürsten lässt.